Zur Veranstaltungsübersicht Zur Startseite

Essbare Waldgärten gestalten



Veranstalter: Burkhard Kayser und Stefan Schwarzer

Der essbare Waldgarten ist ein nach tropischen Vorbildern gestaltetes, mehrstufiges Anbausystem im Sinne der Permakultur. Er besteht aus Obstbäumen, Wildobst und Beerensträuchern, sowie essbaren Gemüse-Stauden, Kräutern und sich versamenden Nutzpflanzen als Unterpflanzung.

Durch extensive Eingriffe benötigt er einen geringen Erhaltungsaufwand. Damit stellt es ein Beispiel für eine neue Art des Gärtnerns dar. Der Waldgarten versucht in Anlehnung an das natürliche Vorbild ein System zu schaffen, welches eine Vielzahl verschiedener Funktionen erfüllt, u.a. den Wunsch nach Nahrung für den Menschen, aber auch Tieren Lebens- und Nahrungsraum bietet, den Boden schützt und aufbaut, im heißen Sommer für etwas Schatten und Kühle sorgt, Nährstoffe zirkulieren lässt, usw.

In unserem Kurs werden Grundlagen, Pflanzen- und Anwendungsbeispiele in der Theorie erklärt und direkt vor Ort am Schloss Tempelhof im sich entwickelnden Waldgarten in der Praxis gezeigt. Anhand des bestehenden Projektes werden wir auch Entwurf und Entwicklung eines Selbstversorger-Waldgartens beispielhaft planen.


Anmeldung zum Kurs bei der Permakultur Akademie

Bitte melde dich direkt bei der Permakultur Akademie für den jeweiligen Kurs für den Seminarplatz an:

Vergünstigungen für z.B. Studenten und Geringverdienende sind nur für den Kurs, nicht für Unterkunft/Verpflegung möglich. Bitte die Kursleiter ([email protected]) dafür kontaktieren.


Hier bitte zusätzlich für Übernachtung und Verpflegung am Tempelhof anmelden:

Ihre Referenten

Stefan Schwarzer

 Stefan Schwarzer Physischer Geograf und Permakultur-Designer, arbeitet für das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) in Genf, Autor "Die Humusrevolution: Wie wir den Boden heilen, das Klima retten und die Ernährungswende schaffen" mit Ute Scheub. Hauptfokus ist die Umgestaltung der Landwirtschaft.

Burkhard Kayser

Burkhard Kayser Burkhard Kayser ist 1993 als Permakultur-Designer anerkannt und seit 1998 als selbständiger Berater und Planer für Permakultur und nachhaltige Landnutzung in Europa unterwegs. Er berät und plant für Landwirtschaftliche Betriebe, Gärtnereien im Haupt- und Nebenerwerb, Ökologische Siedlungsprojekte, Gemeinschaften, Selbstversorger, Hotels und Restaurants. Themenschwerpunkte sind Agroforstsysteme und Waldgarten, Hotelgarten, Mulchsysteme im Erwerbsgemüsebau und alle Aspekte der Landwirtschaft/Gemüseanbau mit dem Konzept der Permakultur.

Anmeldung für Übernachtung und Verpflegung

Ich melde mich an für Essbare Waldgärten gestalten

Übernachtung inkl. Verpflegung
Unser Gästehaus ist ein schöner Altbau mit hohen Räumen und großen Fenstern mit Blick auf die Felder oder den Schloss-Innenhof. Zur Auswahl stehen 50 Betten in Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmern in individuell eingerichteten Zimmern. Gemeinschaftsbäder und Toiletten sind auf jeder Etage, in einigen Zimmern sind Waschbecken vorhanden. Drei weitere Zimmer befinden sich im angrenzenden Fachwerkhaus. Bettzeug und Handtücher werden gestellt (außer im Schlafsaal und im Campingbereich).

Haustiere können, aus Rücksicht auf Gäste, die an Allergien leiden, leider nicht mitgebracht werden.

Wir bieten unseren Seminargästen vegetarische, saisonale Gerichte, liebevoll zubereitet von unserem Küchenteam. Die Lebensmittel stammen überwiegend aus unserer eigenen solidarischen Landwirtschaft, mit viel Handarbeit und Boden schonend produziert, hochwertig und garantiert frisch. Darüber hinaus kaufen wir biologisch und möglichst regional, bzw. aus fairem Handel ein. Unser Küchenteam verarbeitet die Lebensmittel zu eigenen Brotaufstrichen und Pestos. Das Brot wird überwiegend selbst gebacken.

Die Vollverpflegung beinhaltet Frühstück, Mittagessen und Abendessen, sowie Pausensnacks (frisches Obst und Gebäck, Wasser, Tee und Kaffee).

Besondere Diätwünsche (z.B. vegan, glutenfrei, laktosefrei) können wir auf Wunsch zu einem kleinen Aufpreis (5€/ Tag) erfüllen. Bitte tragen Sie Ihren Wunsch entsprechend bei der Anmeldung ein.

Wenn nichts anderes vereinbart ist, sind die üblichen Zeiten für Frühstück von 8.00 - 9.00 Uhr, Mittagessen 12.30 - 13.30 Uhr (sonntags 13.00 - 14.00 Uhr), Abendessen 18:30 - 19.30 Uhr.

Die untenstehenden Preise beziehen sich jeweils auf Unterkunft und Verpflegung für den gesamten Veranstaltungszeitraum.

Die Kategorie "Übernachtung außerhalb" beinhaltet die Vollpension inkl. Gästepauschale für die Infrastrukturnutzung. Eine Unterkunft muss selbständig außerhalb gebucht werden.

 
Name & Adresse
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
(wenn nicht Deutschland)
Teilnehmer

Teilnehmerart
Weitere Erwachsene
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
(Of wenn nicht Deutschland)
Sonstiges
Buchen