Zur Veranstaltungsübersicht Zur Startseite

Thematischer WIR-Prozess Sterben und Tod



Veranstalter: Schloss Tempelhof e.V. mit MarieLuise Stiefel und Gabriele Kaupp

In unserem Kulturkreis gibt es wenig Raum und Zeit für das Thema Sterben, Tod und Trauer. Auch Schmerz, Verzweiflung und Ohnmacht sind unerwünscht.

Gleichzeitig sind wir im persönlichen Leben, im Verwandten- und Freundeskreis wie auch im kollektiven Feld von Klimawandel und globalen Herausforderungen täglich mit dem Thema Verlust, Wandel und Abschiednehmen konfrontiert.

Es macht einen Unterschied, ob wir solchen existenziellen Lebensprozessen innerlich klar und „aufgeräumt“ begegnen können, oder ob sie innere Konflikte und alte Wunden in uns wachrufen und durch Unerledigtes ein liebevolles Loslassen verhindert wird.

Unterstützt durch den herbstlichen Wandel in der Natur schaffen wir an diesem Wochenende einen Raum, um nach innen zu lauschen und mit unseren inneren Prozessen von Abschiednehmen und Wandlung in Kontakt zu kommen.

Im WIR-Prozess hat alles seinen Platz, und alles, was die Teilnehmer/Innen im Rückblick auf Erlebtes oder in der Vorschau auf Kommendes bewegt, ist eingeladen, ausgedrückt zu werden. Das mag vielleicht nach Schwere klingen. Unsere Erfahrung ist jedoch, dass der authentische Ausdruck auch schmerzvoller innerer Wahrheiten im achtsamen Hörraum einer Gemeinschaft eine Transformation bewirkt und Verbundenheit und Liebe, Dankbarkeit und Freude freisetzen können.

Es gibt zu Beginn des Wochenendes eine Einführung in den WIR-Prozess, so dass auch TeilnehmerInnen willkommen sind, die noch keine Erfahrung mit dieser Form des Gruppengespräches haben.

Weitere Informationen zum Ablauf eines Wir-Prozesses findest du hier.

TeilnehmerInnen: Max. 20


Seminarbegleitung:
malu-stiefel MarieLuise Stiefel

Jg. 1951, Wir-Prozessbegleitung (nach Scott Peck) und Gemeinschaftsbildungskurse seit 2011, Affinität zum Thema Sterben und Tod schon als junge Erwachsene, an und mit dem Thema gereift vor allem durch den tibetischen Buddhismus.


judith

Gabriele Kaupp

Jg.1959, Wir-Prozessbegleitung (Scott Peck) und gemeinschaftsbildende Intensivprozesse seit 15 Jahren, Initiatorische Naturarbeit/Visionssuche, Tiefenökologie, Begleitung von Menschen in Krisen- und Wandlungsphasen. „Stirb und werde“ als Landkarte für inneren Wandel.

 


Anmeldung und Teilnahmegebühren

Ich melde mich an für Thematischer WIR-Prozess Sterben und Tod

  • Ab 18 Jahren zwischen 150 Euro und 200 Euro
Übernachtung inkl. Verpflegung

Vegetarische, saisonale Gerichte, überwiegend mit Lebensmitteln aus der eigenen solidarischen Landwirtschaft zubereitet, hochwertig, biologisch und garantiert frisch, gestern geerntet und heute verarbeitet. Darüber hinaus kaufen wir biologisch, möglichst regional, bzw. aus fairem Handel.

Die Vollverpflegung beinhaltet Frühstück, Mittagessen, Abendessen sowie Pausensnacks mit Wasser, Tee und Kaffee.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind für die gesamte Dauer des Seminars zu bezahlen. Wir bitten um Verständnis, dass Abweichungen (spätere Anreise / vorzeitige Abreise) nicht berücksichtigt werden.

Name & Adresse
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
(wenn nicht Deutschland)
Teilnehmer

Teilnehmerart
Euro
Weitere Erwachsene
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
Euro
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
Euro
(wenn nicht Deutschland)
Tag.Monat.Jahr (z.B. 23.03.1976)
Teilnehmerart
Euro
(wenn nicht Deutschland)
Sonstiges
Buchen